Blätter-Navigation

Angebot 202 von 309 vom 01.07.2024, 08:53

logo

Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin - Serviceeinheit Personal und Finanzen, Ausbildung Nachwuchskräfte

Ein ganz besonderer Bezirk im Südosten Berlins, ist der Bezirk Treptow-Köpenick - zum Arbeiten, Wohnen und Erholen. Der größte, grünste und wasserreichste Bezirk Berlins hat eine lange Geschichte und Tradition. Treptow-Köpenick bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten für ein hohes Maß an Lebensqualität und verschiedene idyllische Wohngebiete in einer einzigartigen und attraktiven Wald- und Seenlandschaft.

„Stadtinspektorinnen/Stadtinspektoren“ (auch auf Probe) bzw. „Trainees“ (m/w/d)

noch offen

Aufgabenbeschreibung:

Wechselnde Arbeitsgebiete in unterschiedlichen Bereichen im nichttechnischen Verwaltungsdienst des Bezirksamtes Treptow-Köpenick von Berlin.

Selbständige Sachbearbeitung:

  • im allgemeinen Verwaltungsrecht
  • im besonderen Verwaltungsrecht (den Bereichen Soziales, Jugend und Ordnungsamt zugeordnete Rechtskreise)
  • Recht auslegen und anwenden
  • Bescheide erteilen (Leistungs- und Eingriffsverwaltung)
  • Bearbeiten von Widersprüchen, Einsprüchen und Wiedereinsetzungsanträgen

Planung, Organisation und Informationsverarbeitung:

  • Informationen sammeln, auswerten und weitergeben
  • strukturierte, eigenständige und effektive Arbeitsplanung und -abwicklung
  • Arbeitsabläufe organisieren und koordinieren
  • IT-Fachverfahren anwenden

Kundenorientiertes Handeln:

  • Anforderungen interner und externer Kunden erkennen, aufnehmen und das Handeln entsprechend der spezifischen Situation anpassen
  • Dienstleistung anbieten
  • beraten, betreuen, entscheiden

Erwartete Qualifikationen:

Formale Anforderungen:

  1. Erfüllung der allgemeinen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe im ersten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 (siehe § 15 LVO-AVD) zum Beispiel durch die Studiengänge Öffentliche Verwaltung oder Recht für die Öffentliche Verwaltung (LL.B.); oder bereits bestehendes Beamtenverhältnis auf Probe.

ODER

  1. Einen Abschluss gemäß § 15 Abs. 3 LVO-AVD in einem Diplom- oder Bachelor- Studiengang an einer Hochschule mit überwiegend verwaltungswissenschaftlichen, rechtswissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen, politikwissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten, zum
    Die verschiedenen Inhalte müssen kumulativ vorliegen und insgesamt mehr als 50 % ausmachen. Die in § 15 Abs. 3 LVO-AVD geforderte hauptberufliche Tätigkeit wurde noch nicht absolviert.
    Anerkannte Studiengänge sind: Public Management, Public- und Nonprofit-Management, Öffentliche Verwaltung (Fernstudiengang), Öffentliche Verwaltungswirtschaft (ohne LfbB), Recht (Ius), Verwaltungsinformatik, Business Administration, Wirtschaftsrecht.

ODER

  1. Einen Abschluss gemäß § 15 Abs. 4 LVO-AVD in einem Diplom- oder Bachelor- Studiengang an einer Hochschule mit überwiegend verwaltungswissenschaftlichen, rechtswissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen, politikwissenschaftlichen oder wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten. Die in § 15 Abs. 4 LVO-AVD geforderte hauptberufliche Tätigkeit von 18 Monaten sowie die dienstliche Qualifizierung wurden noch nicht absolviert.
    Anerkannte Studiengänge sind: BWL - Fachrichtung Steuern und Prüfungswesen, Recht (Ius) (ohne Zusatzmodule), BWL – Fachrichtung Industrie, BWL – Fachrichtung Tourismus, Recht im Unternehmen.

Unser Angebot:

Darauf können Sie sich freuen:

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, moderne Arbeitsplätze im Südosten der Stadt.

  • gute Verkehrsanbindung: kurze Wege von der City, 20 Minuten vom Alexanderplatz.

  • eine adäquate Einarbeitung durch motivierte Kolleginnen und Kollegen.

  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung, einschließlich Personalentwicklung und Wissenstransfer nutzen.

  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung.

  • ein Betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (wie z.B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten und fördern sollen, sowie u. a. eine kostenlose externe Sozialberatung.

  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns u. a. besonders für Chancengerechtigkeit einsetzen.

  • Hauptstadtzulage, vergünstigtes Firmenticket für den Bereich des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg, 30 Tage Erholungsurlaub (bei einer 5-Tage-Woche), zusätzlich am 24.12. und 31.12. frei, jährliche Sonderzahlung und Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte.

Hinweise zur Bewerbung:

Gerne berücksichtigen wir auch Bewerbungsunterlagen von Studierenden im letzten Semester des Studiums. Bitte reichen Sie dazu mit Ihrer Bewerbung neben den unten aufgeführten Unterlagen die Immatrikulationsbescheinigung sowie eine aktuelle Leistungsübersicht ein.

Eingehende Bewerbungen werden vorzugsweise ONLINE im Karriereportal entgegengenommen. Alternativ werden auch Bewerbungen per E-Mail (bewerbung@ba-tk.berlin.de) berücksichtigt.

Allgemeine Hinweise:
Das Bezirksamt Treptow-Köpenick ist sehr daran interessiert, bei seinen Beschäftigten die Vielfalt unserer Gesellschaft abzubilden. Deshalb freuen wir uns sehr über Ihre Bewerbung, unabhängig von Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Ihres Alters sowie Ihrer Weltanschauung, geschlechtlichen Orientierung und/oder Lebensform.

Anerkannt Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationsgeschichte ist ausdrücklich erwünscht.

Dienstort: wechselnde Dienststellen im Bezirk Treptow-Köpenick

Während der Bewerbungsphase findet die Kommunikation in der Regel per E-Mail statt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihren E-Mail-Posteingang sowie Ihren Spam-Ordner.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Die Bewerbungsdatenverarbeitung erfolgt mit Hilfe von rexx-systems. Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens werden die Daten der Bewerberinnen und Bewerber elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.